Fremdlinge
scientific_problem.gif (2482 bytes)
Albatrosse sind sehr kräftige und ausdauernde Seevögel. Und so kommt es bei ihren weiten Flügen über die Meere schon leicht mal vor, daß sie mit Fremdlingen zusammentreffen, Vögeln, die zwar der gleichen Art angehören, die aber von einer ganz anderen Insel sind. An den ergiebigen Futterstellen im Ozean können durchaus Albatrosse von verschiedenen Inseln auf Beutefang sein. Ein Beispiel: Ein Verwandter der Albatrosse ist der Hawaii-Sturmvogel. Von dieser Vogelart gibt es eine Kolonie auf den Galápagos-Inseln und eine auf Hawaii, dazwischen liegen 5000 km Wasser, der Pazifik. Und trotzdem beobachtet man bisweilen Vögel aus beiden Populationen an der gleichen Stelle im Ozean. Wenn nun ein Biologe von einem Schiff aus Hawaii-Sturmvögel in der Nähe von Hawaii, doch fern von Galápagos beobachtet, dann kann er nicht genau sagen, von welcher Inselgruppe diese Vögel nun kommen. Genau so ist es auch bei den Albatrossen. Wir aber wollen wissen, wohin gerade die Albatrosse von Hawaii zur Nahrungssuche fliegen, der Laysan-Albatros und der schwarzfüßige Albatros. Beide Arten nisten auch auf anderen Inseln im Pazifik. Es ist also nicht möglich, durch Beobachtungen vom Schiff aus zu entscheiden, von welcher Insel die Vögel kommen.

This page last updated on July 30, 1998 11:15 AM